Seminarablauf

In den Seminaren wechseln sich Fachinputs (Kommunikation, Leadership, Teambuilding, Selbstmanagement etc.) mit entsprechenden praktischen Übungen ab. Die Pferde agieren in den Seminaren als Trainingspartner. Alle praktischen Übungen finden am Boden und nicht am Pferderücken  statt. Schwerpunkt unserer Trainings, Coachings und Workshops ist die individuelle Arbeit mit den Teilnehmern.  Reit- und Pferdekenntnisse sind keine Voraussetzung, in den Seminaren geht es ausschließlich um die nachhaltige Förderung des Menschen und nicht um Pferdekunde. Das wertfreie Feedback der Pferde ermöglicht es den Teilnehmern unbewusste innere Blockaden zu lösen und durch Selbstreflexion zu neuen Erkenntnissen zu kommen.

Der intensive direkte Kontakt mit den Pferden wirkt nachhaltig, weil theoretischen Inputs und Informationen praxisnah umgesetzt werden und die Wirkung sofort überprüft werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass der Transfer vom Umgang mit den Pferden auf das Geschäftsleben ein völlig natürlicher ist und sich durch gezieltes Nachfragen der Trainer leicht durchführen lässt. Sämtliche Übungen werden auf drei Feedbackebenen analysiert.

In der ersten Ebene erfolgt das direkte Feedback durch das Pferd, in der zweiten durch das moderierte Gespräch in der Gruppe und in der dritten Ebene gemeinsam mit den Trainern im Transfer der Seminarerfahrungen in den geschäftlichen Alltag. Videoaufzeichnungen der Übungen unterstützen diese Analyse- und Erkenntnisphasen. Grundsätzlich werden die Seminare in Kleingruppen mit vier bis sechs Teilnehmern geführt (ausgenommen Teamseminare und Einzelcoachings).