Michaela Asteriou

Seit mehr als 30 Jahren begleiten mich Pferde. Sie haben mit mir in Turnieren um Erfolge gekämpft, es mir ermöglicht meine Energien in der Natur wieder aufzuladen und mich manchmal auch an meine Grenzen gebracht. Sie habe mich Geduld, Toleranz und Konsequenz gelehrt und auch, dass mit der Vermenschlichung von Tieren niemandem geholfen ist. Deshalb genießen unsere Pferde auch das Privileg den größten Teil ihrer Zeit im natürlichen Herdenverband zu verbringen, wo sie jederzeit miteinander und ohne „menschliches Einmischen“ interagieren können.

Meine Arbeit in der Kommunikationsbranche bringt es mit sich, dass Stress an der Tagesordnung steht. Entscheidungen müssen schnell getroffen werden, gearbeitet wird unter enormen Zeitdruck und wenn Fehler passieren, geschieht dies meist vor großem Publikum. Situationen, die so oder so ähnlich vielen von Ihnen bekannt vorkommen werden.

Es bleibt uns immer weniger Zeit, um nachzudenken, wir müssen ständig erreichbar und zumindest virtuell verfügbar sein. Aber gerade in einer Zeit, in der Offline zu gehen, fast schon als Sakrileg angesehen wird, ist es notwendig einen Schritt zurückzutreten, sich zumindest kurz vom Alltagstrott zu befreien, etwas Neues zu wagen und sich dabei mit etwas völlig Ungewöhnlichem beschäftigen: mit sich selbst.

In den pferdegestützten Führungs- und Mitarbeiterseminaren ermöglicht „produktives Innehalten“ eine neue Perspektive einzunehmen und zu erkennen, ob das was, und  wie wir es tun, auch tatsächlich zum Erfolg führt. Pferde kennen und interessieren sich nicht für bereits erlebte Vorgeschichten, sie beurteilen ausschließlich das in diesem Moment gezeigte Tun, fordern absolute Präsenz und agieren dann entsprechend. Jede Handlung ruft sofort eine Reaktion hervor, die hilft Erkenntnisse über sich und das eigene Verhalten zu gewinnen und dies – so notwendig – zu korrigieren, um das gesteckte Ziel zu erreichen.

Ich würde mich freuen, Sie bei einem unserer Seminare mit Pferd und Verstand begrüßen dürfen!